Landy aussen:

Reserveradhalter


---------------------------------------------------


not used
not used
not used
not used
Nakatanenga
8 Bilder

Reserverad an der Hecktür
 
Als Reserveradhalter benutze ich die gleichen Halter wie sie Rover auch vorne verwendet. Zur Befestigung habe ich mir aus dem Baumarkt M16 Gewindestangen besorgt. Das Reserverad liegt stramm an den Gummipuffern an. So sind Vibrationen ausgeschlossen.
 

 
Ich habe hier passende Rohrstücke über die Gewindestangen gesteckt. Die große Aluminiumplatte stabilisiert das Türblech.
 

 
Damit das Rad nicht vibriert habe ich es stark an die Gummipuffer gezogen.
 

Druck4  
Eine 5mm Stahlplatte mit aufgeschweissten M16 Muttern ist das eigentlich tragende Teil.
 

 
Zwischen dem Reserverad und der Tür befindet sich der Scheibenwischer.
 
-----------------------------------------------------------------------------
Reserverad auf der Motorhaube
 
Das vordere Reserverad liegt auf ca. 2cm hohen Gummipuffern. Das Aluquintettblech sorgt für eine gleichmässigere Lastverteilung auf der Haube.
 

 
Das vordere Reserverad liegt kopfüber auf der Motorhaube. Dadurch sammelt sich nicht soviel Regenwasser in der Felge.
 

 
So sitzt der Reserveradhalter auf der Motorhaube. Die Gummipuffer sorgen für einen Abstand von etwa zwei Zentimetern des Rades zur Haube. Man kann sie aber auch weglassen und das Rad direkt auf die Haube legen.
 

 

Der fertige Reserveradhalter ist auf Abstandsröhrchen gesetzt.
Man kann anstelle
des Reserveradhalters auch eine einfache, rund ausgeschnittene Blechplatte verwenden.

 

 
Statt der Abstandsröhrchen kann man auch Gewindestangen benutzen. Werden die Gewindestangen (entsprechend dem Lochbild der Felge) gesetzt, so kann man auch drei längere Stangen zur Montage benutzen und das Reserverad direkt darauf setzen.
 

 
Unter der Motorhaube ist wieder eine Verstärkungsplatte eingesetzt. Auch hier habe ich die M16 Muttern angeschweißt. Die mittlere Schraube hält die Platte fest.
 

 
Hier ist die Mutter des vorderen Gummipuffers zu sehen.
 

 
Die Mutter des hinteren Gummipuffers.
 

 
Da das Reserverad vorne "kopfüber" auf der Haube liegt muss man, um den Druck kontrollieren zu können, ein Fülladapter verwenden.
 

 
Reifenfüllschlauch montiert.
 

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 28-Dez-2006 - 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de