Vergaser


Es handelt sich um einen kombinierten Gleichdruck-Schiebervergaser.
Die Leistungsabgabe wird über eine Drosselklappe hinter der Einschnürung im
Vergaser gesteuert. Durch den bei sich öffnender Drosselklappe ansteigenden
Unterdruck wird die Membran hochgesaugt, die ihrerseits die Düsennadel aus dem
Düsenstock zieht und damit mehr Kraftstoff dem Gemisch zumischt. Zusätzlich
hängt an der Membran auch noch der Gasschieber, ein zylindrischer Körper,
der ebenfalls Einfluß auf den Luftdurchsatz nimmt.


 
Rechte Vergaserseite mit der Drosselklappenbetätigung.
Gekennzeichnet ist die Leerlaufdrehzahl-Regulierschraube.
 

 
Links ist der Motor angeflanscht, rechts kommts vom Luftfilter.
 

 
Die Motorseite .
 

 
Die Saugseite des Vergasers.
 

 
Die Schwimmerkammer ohne Schwimmer.
Rot markiert ist die Leerlaufgemisch-Regulierschraube.
 

 
Links der Schwimmer, mittig die Schwimmernadel, rechts die Achse des Schwimmers.
Rot markiert die Zunge zum korrigieren des Benzinpegels in der Schwimmerkammer.
 

 
Da ich immer wieder ein Motorstottern nach kurzer Vollgasfahrt hatte, alles andere einwandfrei war, habe ich die Bohrung des Schwimmernadelventils (rot markiert) von 1,5mm auf 2,2mm aufgebohrt. Nun läuft die Katze einwandfrei.
 

 
Unter dem silbernen Deckel kommt die Membran des Vergasers zum Vorschein..
 

 
So sieht es unter der Membran aus.
 

 
Die Membran mit dem Gasschieber und der Düsennadel.
 

 
Über die Gummiqualität habe ich mich ja schon an verschiedenen Stellen gewundert. Hier kann man feststellen, dass die Gummimembran anscheinend "gewachsen" ist. Sie passt nicht mehr ins Gehäuse.Die Schwimmerkammerdichtung unten im Bild verhält sich ähnlich.
 

 
Die geöffnete Schwimmerkammer (im eingebauten Zustand).
 

 
Über einen Spiegel gesehen, die Unterseite der Schwimmerkammer.
 

 
Schwimmerkammer. Leider wird die Dichtung immer etwas größer, so dass man sie nur noch schlecht montieren kann.
 

 
Wichtig ist die Kontrolle des Niveaus des Benzins in der Schwimmerkammer. Dazu wird ein durchsichtiger Schlauch auf den Überlauf gesteckt und nach oben gebogen, dann der Motor gestartet und die Ablassschraube geöffnet. Nun muss der Benzin-Pegelstand in Höhe der Dichtung der Schwimmerkammer sein. Stimmt der Pegelstand nicht, wird die Schwimmerzunge (im Bild oben markiert) entsprechend gebogen.
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Vergaser ist übrigens laut Zeichnungen exakt baugleich mit dem Vergaser der
Honda CMX250. In wie weit auch die Bauteile austauschbar sind weiß ich noch nicht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Honda CB-Vergaser

Meine Quad springt nach ein paar Tagen Stillstand immer sehr widerwillig an.
Nach meinen Recherchen werden die zündwilligen Stoffe des Benzins aus dem
Vergaser über den Überlauf abgeleitet. Die zündwilligen Stoffe sind
leicht flüchtig, jedoch auch schwerer als Luft.
An jedem der beiden Vergaser gibt es einen Überlauf und eine Belüftung im
oberen Bereich . Die zündwilligen Stoffe des Benzins verdunsten in der
Schwimmerkammer und sinken durch den Überlauf nach unten aus dem Vergaser.

Durch die Belüftungsöffnung strömt Luft nach und eine Art "Durchzug" entsteht,
wodurch ein permanenter Prozess in Gang gesetzt wird.

 
Hier sind die beiden Belüftungsröhrchen zu finden.
 

 
Jeweils in der Nähe der Choke-Achse steht ein dünnes Röhrchen mit einer seitlichen Bohrung heraus.
 

 
Auf dieses Röhrchen habe ich ein kurzes Stückchen Silikonschlauch gesteckt. Dadurch wird die seitliche Bohrung verschlossen. Die Schwimmerkammer wird weiterhin über den Überlauf belüftet. Probleme sind also nicht zu erwarten.
Durch den Schlauch ist die seitliche Bohrung zu erkennen.

 

 
Silikonschlauch gibts im Elektro- und Elektronikbedarf als hitzefesten Isolierschlauch.
Aussendurchmesser 4mm, Innendurchmesser 3,2mm.

 

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 13-Okt-2005 ©2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de