Ritzeltausch


 
Da ich von Geländereifen auf Strassenreifen gewechselt habe, brauche ich aufgrund des geringeren Durchmessers ein neues Ritzel. Beim Händler habe ich gleich für zwei verschiedene Radgrößen die passenden Ritzel bestellt. Hier mit 32 und 38 Zähnen. Das Originalzahnrad hat 46 Zähne.
 

 
Mit dem Wagenheber kann man das Quad auf die richtige Arbeitshöhe heben.
 

 
Dann wird das Rad und die Radnabe abgeschraubt.  

 
Das original Zahnrad liegt nun frei und kann gelöst werden.  

 
Das neue Zahnrad hat 32 Zähne, das Originalrad 46.
 

 
Mir ist bei den Montagearbeiten aufgefallen, dass die Zahnradnabe locker sitzt. Die Verzahnung ist breiter als die Nabe, eine große Unterlegscheibe schafft Abhilfe.
 

 
Bei der Gelegenheit prüfe ich auch gleich den Achslager-Simmerring......
 

 
und auch die Lauffläche des Ringes auf der Nabe.
 

 
Die Kette muss nun gekürzt werden. Ich habe zunächst 4 Glieder entfernt, später nochmal 2.
 

 
Beim Kürzen bin ich etwas zu vorsichtig gewesen, zwei weitere Glieder müssen raus, sonst kann die Kette nicht ausreichend gespannt werden.
 

 
Die beiden Schrauben für den Achsträger müssen gelöst und die Kette mit dieser Schraube gespannt werden.
 

 

Ich hab mich immer über die hohen Motordrehzahlen gewundert und darum das kleine Sekundärritzel kontrolliert. Statt der vorgesehenen 18 Zähne hat es nur 13. Kein Wunder also.
Ich hab es abgeschraubt, vermessen und ein neues bestellt.
Auf diesem Bild fehlt die Sicherungsscheibe des Zahnrades.

 

 

Zufällig habe ich gesehen das daß Lager des Kettenspannritzels nicht mehr verschlossen ist. Das Schutzdeckelchen fehlt einfach. Ich werde es austauschen müssen.

 

 

Verwendet wird ein Lager Type 6002ZZ. Das Lager muss heraus gepresst werden, das neue Lager wird mit Körnerschlägen wieder fixiert .

 

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 03-Jun-2005 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de