Das Wendegetriebe


Mein Wendegetriebe war undicht.
Ich habs auseinander genommen und die Dichtflächen

zusätzlich mit Flüssigdichtmittel von Loctite eingestrichen.


 
Mal zwei.......  

 
....... Bilder vom Innenleben.
Vor dem Zusammenbau sollte man mit Hilfe eines 8mm Gabelschlüssels die Schaltwelle vorspannen. Man sieht rechts oberhalb des Getriebes den Schlüssel mit einem Kabelstraps gesichert.
 

 
Etwas Kaputtes hab ich auch gefunden.......  

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Erneuerung eines Simmerringes
Die Bilder wurden mir von Mario zur Verfügung gestellt.

 
Ölverlußt an der Getriebe-Ausgangswelle waren die Ursache für Ölflecken unter dem Fahrzeug.  

 
Zum heraus ziehen des Rings bohrt man kleine Löcher in den Simmerring und dreht Blechschrauben in den Ring oder man hebelt ihn vorsichtig mit einen Schraubendreher heraus.  

 
Wichtig beim Entfernen des Simmerringes ist es die Dichtflächen des Aluminiumgehäuses oder der Welle nicht zu beschädigen.  

 
Hier die Getriebe-Eingangaswelle. Auf beiden Seiten werde die gleichen Ringe verwendet!
Die Simmerringe haben die Abmessungen 20x34x7.
Natürlich haben auch die Schaltwellen am Getriebe sowie am Motor jeweils einen Simmerring. Die Maße habe ich bisher nicht heraus gefunden.
Bevor die neuen Simmerringe über die Wellen geschoben werden sollte man eine Lage Isolierband darüber wickeln damit die Dichtlippe des Simmerringes an den Einkerbungen der Welle nicht beschädigt wird.
Simmerringe speziell fürs ATV gibt es zB. bei ATU. Dort hat er die Bestellnummer XT1242
 

 
Und das ist die Motor-Ausgangswelle!
Für die Motorausgangswelle benötigt man einen Ring mit den Abmessungen 22x34x7. Simmerringe speziell fürs ATV gibt es zB. bei ATU.
 

Rainer's 4x4 Roversite

  Seite oben - aktualisiert: 18-Okt-2005 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de