Vitara innen:

Elektrik old Grand Vitara


Ein Bericht von Meefrange aus dem VitaraFanForum:

Immer wieder ist in den Foren zu lesen, Interieurbeleuchtung erneuern am
Heizungs- Klimaschalter geht nur mit erheblichem Aufwand!

Ich hab' mich doch der Sache nochmal angenommen - es ließ mir natürlich keine Ruhe.
Außerdem haben mittlerweile noch mehr Birnchen (Warnblinker- und Heckscheibenheizungs-Schalter)
das Zeitliche gesegnet*, so dass jetzt eine Lösung, natürlich "Low cost" her musste.
(*fürchte, das kommt vom "tagsüber-mit-Normallicht-Fahren"!)
((Mittlerweile hab' ich mir die Tagfahrlicht-Nebler-Kombi-Lampen von Hella eingebaut, aber das wird eine anderer Seite. ))

Zur Historie: Irgendwann fiel die Beleuchtung der Heizungsregler aus.
"Macht nix, bei der nächsten Inspektion fragste 'mal den Freundlichen, wie's Birnen-Tauschen geht..."
Antwort: ...nur nach Ausbau des halben Armaturenbretts u.s.w. - wer kennt's nicht!!

Irgendwann, ist schon e' weng her, hab' ich das Radio 'rausgebaut, um für's Handschuhfach 'ne
Beleuchtung anzuklemmen (am Dauerstrom).
Das Übliche: Radio raus - äußere Blende runter -
Träger raus - Tacho-Heizungsregler-Blende natürlich auch runter -
Heizungsschiebergriffe runter, so weit wie immer, kennt man:

 
Die Blende mit den Symbolen geht nicht runter, die von hinten geschraubte Schiene sperrt (roter Balken)
und muss weg! Von unten (Radioausschnitt) und vom Handschuhfach kommt man mit spitzen Fingern ran.
Also Handschuhfach raus (Abbau geht einfach, Zusammenbau wegen der recht schlecht erreichbaren Schraube
eher nicht), von hinten die Kreuzschlitze des Moduls abgeschraubt (!Verletzungsgefahr! Die Bleche unter dem
Armaturenbrett sind sämtlich nicht entgratet und SCHARF !) und Modul nach hinten gedrückt
(die Heizungsregler-Drähte bleiben dran!) die (irgendwie unsinnige) Schiene abgeschraubt, auch von hinten,
danach nie wieder befestigt, Stecker ab und Modul abgeschraubt (die großen Schrauben!):

 
Deckel ab (kleine Schrauben und Schnapper) Innen drin sitzt noch eine Lampe, das ist aber eine normale,
sprich wesentlich üblichere Glassockellampe (W1,2W, 12V - an dem schwarz+roten Kabel)

 
Das schwarze Halterchen ausgedreht (Bajonett) und zum Freundlichen: bis heute nicht lieferbar -
war kurz nach dem jap. Erdbeben/Tsunami, schätze 'mal, 's liegt daran.

Dann hab ich viel recherchiert und wollte schon LEDs an Stelle der Winzlämpchen machen,
aber die haben immer so steife Drähte dran und sind normal nicht gut dimbar.
Dann fielen kurz nacheinander besagte Lampen in Warblink- und Heckscheibenheizungsschalter aus
(Fassungen übrigens auch Bajonett). In einem US-Shop 'mal ähnliche Teile gefunden, aber von den
Maßen doch irgendwie nur ähnlich und nicht exakt das, was ich gemessen hab'.
Dann hab' ich doch noch die Lampen gefunden (oh Mann, hatte die ganze Zeit nur falsch gesucht!):
die Dinger heißen "Microlampe".
Die gibts zum Beispiel hier: http://www.conrad.de und dann suchen nach "Microlampe".

Ich hab' die "Microlampe 12 V 0.36 W T1 Klar" bestellt - Kostenpunkt so um die 70ct/Stück(+Versand) - passt!
Mit den Teilen lassen sich die Einsätze einfach neu bestücken, auf die Polarität brauch man ja, weil Glühlampen,
nicht zu achten. Problem waren nur die farbigen Überzieher über den Lämpchen, die sind alle beim Abziehversuch hops
gegangen, sprich zerrissen und jetzt nicht mehr auf den neuen Lampen.
Also alles wieder abmontiert (hatte alles ohne die Lampenhalter wieder zusammengebaut), geht ohne die bescheuerte
Schiene doch recht einfach jetzt. Erneuerte Lampen samt Halter alle wieder rein, Test: na also, so muss das...!

 
Einfach unten die Drähte aus den Klemmen rausziehen/freilegen, dann geht der Winz-Glaskolben nach oben raus!
Die Ersatzteile, besagte Microlampen, haben so lange Drähte dran, die muss man am Ende noch abknipsen.
Ist zwar ein wenig Feingefühl notwendig , aber lohnen tut's allemal:

 
Bei den roten Pfeilen kommen die Drähte raus, dann umlegen und in die Nut beim gelben Pfeil legen,
dann soz. oben rum wickeln Richtung lila Pfeil und in die Nut (grün) einlegen, bzw. erst anpassen, dann einlegen.
Der Glühlampen-Halter der Heizugsregler-Platine ist länger, aber vom Prinzip her das Gleiche, wie die Halter im
Heckscheibenhzgs.-Schalter und im Warnblinker-Schalter.
Im Nebelschlusslicht-Schalter sind die Lämpchen auf der Platine verlötet.


Nur zur Ergänzung, weil 'mer schon mal da sind:
Rainer4x4 hat in seinem GV die Klimaanlage mit 'nem Schalter unterbrochen. Die Idee ist Top, im Prinzip.
Mich störte auch, dass die Klima mit anspringt, wenn der Schalter [Scheibe+Fußraum] gedrückt wird.
Nur noch 'nen Schalter irgendwohin wollte ich dafür nicht. Also zur Radikallösung gegriffen und die Leiterbahn
unterbrochen, die bei diesem Schalter die Klima einschaltet. (Wenn ich doch noch Kühlung dazu brauch',
schalt' ich's einfach am Panel manuell zu, so wie bei allen anderen Schaltern, außer [Scheibe]).

 
(Grüner Pfeil: Der Draht liegt nicht mehr an, den hab' ich nach dem Foto hochgebogen.)
Ich hoffe, ich konnte helfen!


Grüße aus Mainfranken
Meefrange


Herzlichen Dank an Meefrange für diesen ausführlichen Bericht!
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmerkung von Rainer4x4 zum letzten Bild:
 
Die Leiterbahntrennung sollte an der hier rot angegebenen Stelle erfolgen,
sonst läuft bei Frontscheibenbelüftung die Klimaanlage immer noch mit!
Die Klimaanlage lässt sich mit dem Klima-Schalter weiterhin zuschalten.


Zurück zur Seite Elektrotechnik oldGV

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 30-Sep-2011- © 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de