Vitara innen:

Die Getriebe


Jimny

 

Die Freischaltung der Freilaufnaben lässt sich auch manuell gestalten. So kann man die Untersetzung auch ohne Allradantrieb, zB zum Anhänger rangieren, benutzen.
Leider überwacht die Elektronikbox auch die Ventilsteuerung, sodas ein zusätzliches Ventil eingebaut werden muss.
Auf das Bild Klicken zum Vergrößern!

 

 
Ich habe mir vom Schrottplatz ein Ventil besorgt und erstmal provisorisch zum Testen eingebaut.  

 
Zusätzlich brauchte ich ein T-Stück zum Abgreifen des Unterdrucks und ein paar Schläuche. Auch das gibts in alten Autos zum Genüge.  

 
Die Bedienung der Freilaufnaben wird per Taste erledigt. Ich habe sie links neben der Allradbedienung platziert.
Nach dem Einschalten des Allradantriebes (4WD / 4WD-L) muss man die etwa 10 Sekunden dauernde Prüfzeit der Elektronik abwarten. Dann kann durch etwa 3 - 5 Sekunden lange Betätigung der Taste die Freilaufnabe ausgerückt werden.
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

new Grand Vitara


 
Der gesamte Getriebeblock vom 1,9DDiS. Bild geklaut aus dem WWW  

 
Das folgende Bild bekam ich von Markus aus dem Vitara Fan Forum. Herzlichen Dank dafür!
Das Schaltgetriebe des DDiS.
 


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

old Grand Vitara


 
Der gesamte Getriebeblock vom oldGV. Bild geklaut aus dem WWW  

 

Eine Besonderheit stellt das Vorderachs-Differential des oldGV dar. Die Allradzuschaltung wird mittels Druckluft bewerkstelligt.
Durch die Druckleitung(hellblau) wird Luft in einen ringförmigen Ausdehnungskörper(dunkelblau) geleitet. Dieser Ausdehnungskörper drückt den Differentialkäfig(gelb) in die Verzahnung(rot) des Tellerzahnrades(hellgrau) und stellt somit den Kraftschluss zur Kardanwelle her.

 


 
Dieses Vorderachsdiff ist im Schnee gebrochen. Zuviel Gas, die Räder mit hoher Drehzahl rotiert, eines der Vorderräder hat Bodenkontakt bekommen - Peng, irgendwo entladen sich die Kräfte.
Bild gefunden im Vitara Fan Forum
 

 
Die Aufhängung des Getriebes ist gebrochen.
Bild gefunden im Vitara Fan Forum
 

 

Bei der Gelegenheit ist das Getriebe hochgeschlagen und hat mit der Kardanwelle die Kupplungsglocke zerstört.
Der rote Pfeil zeigt eines der Auswuchtgewichte der Kardanwelle. Die rosten schonmal ab und es entstehen Vibrationsgeräusche.
Bild gefunden im Vitara Fan Forum

 


DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 29-Aug-2013- 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de