Vitara aussen:

Elektrik old Grand Vitara


Zusatz- Fern- und Arbeitsscheinwerfer am Dachträgersystem:

 
In meiner Kramschublade hatte ich noch ein paar Aluklötzchen herum liegen. Die schinen mir für die Montage zusätzlicher Fernscheinwerfer auf dem Dach sehr geeignet. Die stirnseitig vorhandenen Gewindelöcher sind zwar nicht schön, stören aber nicht wirklich.
 

 
Ein paar Bohrungen sind schnell angebracht.
Wie oben schon gesagt, die stirnseitigen Löcher waren vorhanden,werden aber nicht gebraucht.
 

 
Das eine Klötzchen muss schräg angefeilt werden, um die eigenartige Form der Dachträger auszugleichen. Die beiden Klötzchen werde zusammen geschraubt, und dann gemeinsam.....
 

 
So werden die Klötzchen an die Dachträger angeschraubt.
Das senkrechte Klötzchen ist oben flächenbündig an das waagerechte Klötzchen mit einer verdeckten Senkkopfschraube angeschraubt. Die Schrauben sind alle mit Sicherungskleber gesichert.
 

 
Noch ein Loch fürs Kabel gebohrt und die Strippen durchgefummelt.
 

 
Es werden zwei Kabel je Seite benötigt, eins für die Frontscheinwerfer vorne, und eins für die Arbeitsleuchten hinten.
Masse braucht man nicht unbedingt, wenn man die Masse scheinwerferintern von den Befestigungsschrauben abnimmt. Die gesamten Reflektorkörper der Hella FF50 sind aus Metall, also ist Masse kein Problem.
 

 
Dann werden die Zuleitungen durch das Dach geohrt und mit einer Gummidurchführung abgedichtet.
 

 
Ein Loch im Dachträgerfuß muss noch gebohrt werden.
 

 
Und schon ist die Verbindung hergestellt. Auf der anderen Seite gibts zwei Kabel, eines für den Fernscheinwerfer, und eines für die Arbeitslampe.
 

 
Der Scheinwerfer wird mit einer Inbusschraube gehalten.
 

 
Im Fahrzeuginnern werden die Kabel durch die A-Säule ins Armaturenbrett geführt.
 

 
Die Zusatz-Fernscheinwerfer werden per Relais mit den normalen Fernscheinwerfern geschaltet. Die Funktion kann ich jedoch auch abschalten, zB bei starkem Schneefall.
Der zweite grüne Schalter ist für die Arbeitsleuchte. Die Arbeitslampe lässt sich auch ohne Zündung einschalten.
Schalter, Gummidurchführung und Relais liegen den Lampen-Komplettsets bei.
 

 
Unauffällig sind sie, die Hella FF50 Fernscheinwerfer.
Am Heck ist ein FF50 Nebelscheinwerfer als Arbeitsleuchte montiert.
 

 
Hier noch zwei verwackelte Bilder, die eindrücklich den Unterschied ohne und mit Zusatzfernscheinwerfern zeigen.
 

 
Klein aber fein und lichtstark. Hella FF50 Fernscheinwerfer.
 


Zurück zur Seite Elektrotechnik oldGV

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 15-Okt-2011- 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de