Landy unterwegs:

30 Jahre DLRC in Horstwalde


 
Während am Freitag........

 
.........noch einige freie Plätze zu ergattern waren........

 
..........sah es am Samstag schon ganz anders aus.

 
Landys ohne Ende.

 
Gegen das leider schlechte Wetter anfangs wurden schnell einige Planen gespannt.

 
Die Besucher mit Wohnwagen waren da etwas besser dran.

 
Manch ungewöhnlicher Umbau war zu sehen.

 
Der vermutlich ungewöhnlichste und meist fotografierte Umbau am Platz.
Senf- und Ketchupspender, leider ohne LR-Teilenummer.
Hier die Bilder vom ersten Probelauf.

 
Etliche Teile wurden auf dem gesamten Gelände vertrieben.

 
Rechts ein spanischer Landy: ein Santana.

 

 

 

 
Die Shoppingmeile der Profis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein wenig Statistik zur Veranstaltung:
Angemeldete Fahrzeuge: 515, darunter Besucher aus Norwegen, Schweden, Dänemark, UK, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Schweiz und viele, viele nicht-DLRC-Mitglieder! Dazu kommen noch unzählige nicht angemeldete bzw. registrierte Tagesbesucher (ich zum Beispiel).

------------------------------------------------------------------------------------------------

Während des Jubiläumstreffens haben meine Frau und ich auf einem Campingplatz in Zesch am See campiert. Wir wollten auf eine Dusche nicht verzichten. Aber schon die Verbindungsstraßen über Mückendorf nach Horstwalde haben für die ersten Überraschungen gesorgt. Der Campingplatz Zesch am See war nicht so prall.

 
Der Campingplatz lag direkt im Wald. Der befestigte Weg war hier zuende.

 
Weiter ging es per Sandweg nach Mückendorf.

 
Und von Mückendorf per Plattenweg nach Horstwalde.

 
Ein Denkmal in der Nähe von Mückendorf.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Von Armin habe ich noch einige Bilder erhalten.

 
Noch vor Sonnenaufgang wurde die Reise in Richtung Horstwalde angetreten.

 
Auf einem Autobahnrastplatz wurden die restlichen Mitfahrer eingesammelt.

 
Na, kommen auch alle mit?

 
Auf dem Gelände wurden schnell die Campingausrüstungen aufgebaut.
Die Landesflagge als Orientierungspunkt darf natürlich nicht fehlen.

 
Leider war das Schild nicht zu verkaufen.

 
Ein paar Runden.......

 
.......auf dem Übungsgelände..........

 
.........gedreht.

 
Schon waren die schönen Tage zu Ende............

 
..........und die Heimreise musste angetreten werden.

Zurück zur Seite Unterwegs

 


DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert:07-Jan-2007 - © 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de