Landy aussen:

Bremsen


Beläge vorne
Beläge 90 hinten
Beläge 110/130 hinten
not used
not used
-----------------------------------------------------------------------------------------
Beläge vorne
Beläge lösen
Beläge lösen
Kolben drücken
neue Beläge

neue Beläge
Stifte und Federn
Bremsen hinten
not used
not used
-----------------------------------------------------------------------------------------
Neue Bremsscheiben und Sättel
Schrauben
Schrauben
Bremsscheiben
fertig montiert
Engpass

neue Schrauben
Sicherungsringe
Kontermuttern
spare Parts
fettig
-----------------------------------------------------------------------------------------
Bremsbeläge vorne (90/110/130) erneuern
 

1. Splinte (1) entfernen
2. Stifte (2) und Federn (2) entfernen
3.
Beläge mit einem Schraubendreher ganz von den Scheiben wegdrücken.
(Dabei auf den Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter achten! )
4. Beläge (3) entfernen
5. Bremskolben reinigen
6. Neue Beläge montieren
7. Haltestifte (2) und Federn (2) montieren
8. Neue Splinte setzen
9. Bremspedal mehrfach kräftig treten!

 
-----------------------------------------------------------------------------------------
Bremsbeläge hinten (90) erneuern
 
1. Beide Stifte (1) und die Feder (1) entfernen
2.
Beläge mit einem Schraubendreher ganz von den Scheiben wegdrücken.
(Dabei auf den Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter achten! )
3. Beläge (2) entfernen
4. Bremskolben reinigen
5. Neue Beläge montieren
6. Neue Haltestifte (1) und die Feder (1) montieren
7. Bremspedal mehrfach kräftig treten!

 
-----------------------------------------------------------------------------------------
Bremsbeläge hinten (110/130) erneuern
 
1. Splinte (1) entfernen
2. Stifte (2) und Federn (2) entfernen
3.
Beläge mit einem Schraubendreher ganz von den Scheiben wegdrücken.
(Dabei auf den Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter achten! )
4. Beläge (3) entfernen
5. Bremskolben reinigen
6. Neue Beläge montieren
7. Haltestifte (2) und Federn (2) montieren
8. Neue Splinte setzen
9. Bremspedal mehrfach kräftig treten!

 
-----------------------------------------------------------------------------------------
 

Splinte entfernen
Stifte und Federn entfernen

 

 

Bremsklötze wechselseitig zurück drücken

 

 

Bremsklötze wechselseitig zurück drücken

 

 

Bremskolben nötigenfalls zurück drücken

 

 

Neue Beläge montieren

 

 

Neue Beläge montieren

 

 

Neue Haltestifte und Federn montieren
Neue Splinte setzen
Bremspedal mehrfach kräftig treten, da
mit sich die Bremsklötze anlegen!

 

 

An meinem LR90 gibts hinten noch Trommelbremsen. Doch dazu später mehr!

 
-----------------------------------------------------------------------------------------

Neue Sättel und innenbelüftete Bremsscheiben vorne!
Da ich bei einer Bergabfahrt mit einem schweren Anhänger
schon mal Bremsprobleme hatte, wollte ich unbedingt auf innenbelüftete
Bremsscheiben umrüsten.
Wie der Radträger und der Bremssattel demontiert und montiert werden
hatte ich unter "Radlager" schon beschrieben. Darum spare ich mir das hier.


 

Die Schrauben des Bremssattels sind mit Vielzahnschrauben befestigt, mit einer 13er Vielzahnnuß aus dem Knarrenkasten lassen sie sich lösen!

 

 

Das gleiche gilt für die Schrauben der Bremsscheiben, jedoch wird hier eine 14er Nuß benötigt. Bei der Montage der neuen Bremsscheibe sind die Schrauben mit Loctite 270 und Federringen zu sichern und mit 73 NM anzuziehen.

 

 

Die Innenbelüfteten Scheiben sind deutlich dicker, die Verschleißgrenze liegt bei 22mm. Bei der massiven Scheibe liegt sie bei 12mm.

 

 

Die fertig montierte Einheit. Die Schrauben des Bremssattels werden mit neuen Federringen und Loctite 270 gesichert. Das Anzugsmoment ist 82 NM.

 

 

Meine ursprünglichen Bedenken, dass beim alten Landrover die dickeren Bremssättel nicht passen würden, haben sich unrichtig erwiesen!

 

 

Bei den neuen Bremssätteln liegen neue Schrauben bei, leider hat man das Gewinde geändert. Die Federringe sind mittlerweile ohne Federspannung da sie schon des öfteren beim Radlager- und Simmerringwechsel wiederverwendet wurden.

 

 

Für die Kontermuttern der Radnabe sind auf jeden Fall neue Sicherungsscheiben zu benutzen!

 

 

Eine Seite wird nach hinten umgebogen, die andere nach vorn.

 

 

Wenn alles richtig gemacht wurde, sollten zum Schluss neben den Sätteln und Scheiben nur diese Teile über sein!

 

 

Neben der besseren Bremsleistung gibt es einen weiteren kleinen Vorteil: sowas wird bei den innenbelüfteten Scheiben nicht mehr passieren. Das Lagerfett wird ungehindert zwischen den Scheiben austreten!

 

Arbeiten an der Lenkung und der Bremsanlage setzen ein erhöhtes Verantwortungsbewusstsein vorraus. Im Zweifelsfall sollte man diese Arbeiten einem Fachmann überlassen.
 

DefenderRainer's 4x4 RoversiteDefender

  Seite oben - aktualisiert: 01-Feb-2006 - 2002 rainer dresselhaus - impressum - rainer4x4@t-online.de